11 Elemente
  • «
  • 1
  • »
Sau-Fettenden normal 60cm abgebunden Füllgewicht 2500 g Produktbild
2,80 €/STK
50 Artikel kaufen (2,18 € pro Artikel)
Schweine-Butten original Produktbild
1,50 €/STK
20 Artikel kaufen (0,80 € pro Artikel)
Nachenden-Beutel 90/50 genäht Produktbild
5,20 €/STK
100 Artikel kaufen (4,15 € pro Artikel)
Sau-Flauen Schlag 10 m Produktbild
5,20 €/STK
10,0 M / STK
11 Elemente
  • «
  • 1
  • »

Schwein gehabt – Mit Schweinedärmen von Ehlert

Freunde des guten Geschmacks aufgepasst! Welche Gemeinsamkeit teilen sich Weißwurst, Bratwurst, Bockwurst, Knacker, polnische Rohwurst, Mettenden und Landjäger? Für all diese Wurstsorten wird der Leerdarm des Schweins verwendet. In der Wurstherstellung wird dieser auch als Enger Schweinedarm bezeichnet. Im Online-Shop finden Sie Schweinedärme von Kaliber 24/26 bis 40+. Diese große Spannweite ermöglicht die Herstellung eines vielseitigen, schmackhaften Wurstsortiments. Knurrt Ihnen schon der Magen bei dem Gedanken an leckere Wurstspezialitäten? Profitieren Sie hier von den hochwertigen Schweinedärmen des Ehlert-Shops.

Welche Vorteile bietet Schweinedarm?

Weil der Rinderdarm in der EU nicht mehr produziert werden darf und durch die Transportwege aus Drittländern teuer geworden ist, greifen viele Produzenten auf Schweinedärme zurück. Auch im Vergleich zu Kunstdarm ist der Darm vom Schwein nicht viel teurer. Ebenfalls spricht die Tradition, also die schon vor Jahrhunderten angestoßene Verwendung, für den Schweinedarm. Das hat einen Grund: die perfekte chemische und mechanische Zusammensetzung für das Räuchern oder Trocknen von Wurstwaren. Noch heute werden rund 50 % aller Würste im Schweinedarm abgefüllt und verarbeitet. Die Vorteile auf einen Blick:
  • Aufgrund großer Mengen geschlachteter Schweine bleibt der Darm konstant günstig.
  • Schweinedarm gilt als besonders luftdurchlässig und erlaubt die volle Entfaltung von Wurstaromen.
  • Zum Trocknen ist der Schweinedarm aufgrund seiner Anpassungsfähigkeit an das Wurstbrät optimal geeignet.
  • Schweinedärme sind äußerst rauchdurchlässig und ermöglichen vollmundige Räucheraromen.
  • Wegen ihrer Beschaffenheit sind Därme vom Schwein für viele unterschiedliche Wurstsorten geeignet. Es kommt lediglich darauf an, welchen Teil des Schweinedarms Sie verwenden.

Wie sollten Sie Schweinedärme lagern?

Wie unsere anderen Naturdärme kommen Schweinedärme eingelegt in Salzlake zu Ihnen. Das ermöglicht eine längere Haltbarkeit. Ab dem Zeitpunkt der Auslieferung beträgt diese rund 10 Monate. Ideale Lagerungsbedingungen für diese Naturdärme entstehen, wenn Sie sie in einem fest verschlossenen Behältnis bei rund +4 bis +8 Grad Celsius lagern. Kühl und lichtgeschützt sind hier die Gebote der Stunde. Es ist außerdem möglich, den Schweinedarm einzufrieren und bei Bedarf aufzutauen, um seine Haltbarkeit zu verlängern. Damit Sie diese Kette nicht unterbrechen, sollten Sie unverwendete Därme umgehend wieder in Salz einlegen.

Welche Schweinedarm-Sorten erhalten Sie im Ehlert-Shop?

  • Schweinedärme: Diese bezeichnen den Hauptdarm des Schweins. Sie werden hauptsächlich für die Herstellung von Knackern, Bock-, Roster- und Bratwürsten verwendet.
  • Nachenden: Sie schließen an den Krausendarm an und sind Teil des Schweine-Dickdarms. Streichfähige oder schnittfeste Rohwurst wird aus Nachenden produziert.
  • Schweine-Krausen: Hierbei handelt es sich um den Dickdarm des Schweins, der auch als Grimmdarm bekannt ist. Mit ihm entstehen Rot-, Blut- und Leberwurst.
  • Schweine-Fettenden: Blut- und Leberwurst produzieren Sie mit Fettenden, die im hinteren Teil des Mastdarms liegen.
  • Sau-Flauen: Damit sind die ungeschleimten Enden des Dünndarms von Säuen gemeint. Wie die Fettenden eignen die Flauen sich für Leber- und Gelbwurst.
  • Schweine-Butten: Sie sind für ihr rustikales Aussehen bekannt. Dieser Begriff bezeichnet den Schweine-Blinddarm. Aufgrund der großen Schnittfläche werden mit ihnen Rot- und Zungenwurst hergestellt.

Zuletzt angesehen

Alle anzeigen