Rinderdärme

Kategorie
    3 Elemente
    • «
    • 1
    • »
    Rinder-Mitteldarm 65+ dickfleischig Produktbild
    14,60 €
    9,0 M /
    5 Artikel kaufen (11,30 € pro Artikel)
    Rinder-Kappen 115+ Produktbild
    2,66 €
    20 Artikel kaufen (2,24 € pro Artikel)
    3 Elemente
    • «
    • 1
    • »

    Rinderdärme – Ein "Muuuhss" für alle Fleischliebhaber

    Schmackhafte Wurstwaren kommen immer gut an. Fleischwurst, Lyoner, Mettendchen, Blut- und Leberwurst, Hamburger Gekochte oder Grützwurst – sie alle werden im Kranzdarm des Rindes abgefüllt. Und auch die anderen Teile des Rinderdarms werden verwendet. Für Würste mit großen Schnittflächen bietet sich der Blinddarm des Rindes an, der auch als Butten bezeichnet wird. Und der als Grimm- oder Schlossdarm bezeichnete Mitteldarm kommt in der Produktion von allerhand fest zu füllenden Sorten vor. Dazu gehören Kochwurst, Blutwurst, Leberwurst, Schinkenwurst und Pflockwurst. Der Rinderdarm ist also ein regelrechter Allrounder – ein "kuhler" Alleskönner, den Sie im Online-Shop von Ehlert kaufen können. Schauen Sie doch mal rein!

    Rinderdarm kaufen – Welches Kaliber passt zur Wurst?

    Stellen Sie eher dickere oder schmalere Wurstspezialitäten her? Size matters – es kommt sehr wohl auf die Größe an.

    Der Rindermitteldarm

    Weil der Rinderdarm von Natur aus sehr groß ist, bietet sich in erster Linie die Produktion von schweren und breiten Wurstsorten an. Verlassen Sie sich hierbei am besten auf den Rindermitteldarm. Er ist in den Kalibern 55/60, 60/65 und 65+ erhältlich. Der Mitteldarm wird meist für großkalibrige Wurstsorten eingesetzt, bei denen die Hülle nicht mitverzehrt wird. Und weil er so ein großes Kaliber besitzt, muss er natürlich auch füllstabil und kochfest sein. Doch er eignet sich nicht nur für Roh- und Kochwurst, sondern überzeugt mit einer hervorragenden Rauchaufnahme. In unserem Online-Shop finden Sie den Rindermitteldarm in den Typen "dickfleischig", was ihn voluminöser erscheinen lässt, und "kochfest mit Schlaufe".

    Der Rinderkranzdarm

    Doch auch für kleinere Würste lassen sich Rinderdärme verwenden. Nehmen Sie den klassischen Fleischwurstring. Oder Leber- und Teewurst. Sie findet man von Kaliber 35/37 bis 50+. Und die schmaleren Wursthüllen stehen ihren großen Geschwistern in nichts nach. Weder in puncto Kochfestigkeit noch Füllstabilität.

    Der Rinderblinddarm

    Zu guter Letzt gibt es noch die oben bereits erwähnten Rinderkappen, die auch Butten genannt werden. Hierbei handelt es sich um den behandelten Blinddarm eines Rindes. Möchten Sie Bierschinken oder zarte Zungenwurst herstellen? Dann greifen Sie auf die Kappen mit einem Kaliber von über 115 Millimetern zurück. Mit ihrer großen Schnittfläche sowie dem rustikalen Aussehen und dem handwerklichen Charakter geben Sie der Fleischtheke den letzten optischen Schliff. Anders als Dünn- und Mitteldarm ist diese Art des Rinderdarms nicht zum Verzehr geeignet. Doch auch sie ist besonders füllstabil und kochfest.

    Wie sollte man Rinderdärme lagern und anwenden?

    Als Naturprodukt ist der Rinderdarm nur über eine begrenzte Zeit halt- und verwendbar. Für eine bestmögliche Lagerung sind Temperaturen zwischen 6 und 8 Grad Celsius ideal. Achten Sie zu Konservierungszwecken ebenfalls darauf, dass er vollständig mit Salz und/oder Lake abgedeckt ist. Licht und Sauerstoff sind die natürlichen Feinde eines Rinderdarms, weswegen er unbedingt in einem geschlossenen Behältnis verwahrt werden muss. Sobald es an die Herstellung von Würsten mit Rinderdarm geht, muss dieser ausgiebig vom Salz befreit werden. Um das Gewebe geschmeidiger zu machen und Einrisse zu verhindern, muss der Darm des Rindes unter Umständen für mehrere Stunden in lauwarmes Wasser eingelegt werden.

    Weitere Naturdärme im Online-Shop

    Falls Ihnen der Sinn nach mehr Abwechslung steht – warum dann nicht mal statt Rinderdarm das Pendant vom Schwein oder Schaf nehmen? Wir bieten eine große Auswahl unterschiedlicher Naturdärme – sogar aus Alginat.

    Zuletzt angesehen

    Alle anzeigen